+49 7223 96960

Chemisch Nickel

Passt wie angegossen!

Beratung

 

Das Verfahren

Chemische Nickelschichten werden im Vergleich zu galvanisch abgeschiedenen Nickelschichten ohne eine äußere Stromquelle abgeschieden. Daher entfallen die von elektrolytisch abgeschiedenen Metallschichten bekannten Nachteile des Kantenaufbaus. Man erhält dadurch eine sehr  konturentreue Abscheidung, wodurch auch bei höheren Schichten engere Toleranzen als beispielsweise beim Hartchrom möglich sind.

 

Angewandt wird das Verfahren bei Chrom-Schmitt auf metallischen Werkstoffen, wie Stahl, Edelstahl oder Buntmetallen.

Die Schicht besteht aus einer Nickel-Phosphor-Legierung, die sich von normalen Nickelschichten durch die Einlagerung von Phosphor in die Metallmatrix unterscheidet. Sie wird hauptsächlich im funktionellen Bereich angewendet, da sie sich durch sehr gute Korrosions- und Verschleißschutzeigenschaften auszeichnet.

 

 

 

 

 

Einsatzgebiete

Unsere Nickelschichten werden zum Beispiel im Maschinenbau für die Erhöhung von Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit verwendet. Weitere Anwendungsgebiete sind in der Elektroindustrie, Medizintechnik, Automotive oder Möbelindustrie zu finden.

Fertigungsmöglichkeiten

 

Einzel- wie auch Serienteile

 

Schichtstärken:

Bereich von 5 – 40 µm (Toleranz ± 2 µm)

Bereich von 40 – 80 µm (Toleranz ± 3 µm)

 

 

Maximale Bauteilgröße:  

1000 mm x 600 mm x 300 mm

 Bauteilgewicht:  max. 400 Kg

 

Ihre Vorteile

  • Härte

         Im abgeschiedenen Zustand:            ca. 520 - 580 HV oder 49 - 53 HRc

         Nach 1 h Tempern bei 400 °C:        ca. 920 - 980 HV oder 64 - 65 HRc

  • Guter Verschleißschutz

          Im abgeschiedenen Zustand:          < 20 mg / 1000 U (Taber Abraser)

          Nach 1 h Tempern bei 400 °C:     < 12 mg / 1000 U (Taber Abraser)

  • Sehr gute Korrosionsbeständigkeit

         ab 25 µm > 200 h nach DIN EN ISO 9227

         ab 40 µm > 400 h nach DIN EN ISO 9227

 

   Getemperte Schichten gewinnen zwar an Härte, verlieren aber

   Ihre Korrosionsbeständigkeit!

 

 

  • Gute mechanisch bearbeitbar (Schleifen und Polieren)
  • nicht magnetisch
  • Optik des Substrats bleibt erhalten - wird durch das Beschichten nicht matter oder glänzender
  • Gut lackierbar (Klarlack gegen das nickeltypische Anlaufen)

 

 

 

Für weitere Fragen steht Ihnen unser

Technologieberater gerne zur Verfügung.