+49 7223 96960

Weichchrom

Die Schicht die was mit macht

Beratung

Das Verfahren

Das Verfahren unterscheidet sich durch modifizierte Prozess- und Elektrolytparameter vom konventionellen Hartchromverfahren. Dadurch werden mausgraue, etwas weichere Schichten (> 600 HV) abgeschieden, die sich besonders gut polieren lassen.

Einsatzgebiete

Komponenten für Brems- und Antriebstechnik in der Automobilindustrie.

Fertigungsmöglichkeiten


Einzelteile, Reparaturen und Kleinserien fertigen wir individuell nach Kundenwunsch in unseren manuellen Werkstätten. Hierzu stehen uns xx Einzelbäder in verschiedensten Abmessungen zur Verfügung.

Maximale Bauteilgröße Ø 500 mm ; Länge:  2000 mm
Maximales Bauteilgewicht 1t

Serienteile mit bis zu mehreren Millionen Stück pro Jahr fertigen wir auf unseren selbst entwickelten halb- oder vollautomatisierten Chromanlagen. Durch unsere einmalige Anlagentechnik gewährleisten wir gleichbleibend hohe Qualität und Wirtschaftlichkeit in allen Volumina.

Maximale Abmessungen Ø 200 mm ; Länge: 400 mm
Maximales Bauteilgewicht 2,5 kg
 

Eigenschaften

  • Härte
    ca. 600 HV
  • Hoher Verschleißschutz
    > 5 mg/1000 U (Taber Abraser)
  • Gute Korrosionsbeständigkeit
    ab 20 µm Schichtdicke > 12 h nach DIN EN ISO 9227
  • NICHT toxisch
    Zugelassen für Lebensmittel- und Pharmaindustrie
  • Gutes Reflexionsvermögen
    65% (hochglanzpoliert)
  • Antiadhäsive Eigenschaften
    schmutz- und wasserabweisend, Schutz gegen Kaltverschweisung
  • Duktile Schicht
    Extreme Haftung ????
  • Gut polier- und versiegelbare Oberfläche
    Oberfläche polierbar auf < Ra 0,05 µm

Für weitere Fragen steht Ihnen unser

Technologieberater gerne zur Verfügung.