+49 7223 96960

Strukturchrom

Oberflächengestaltung für Sonderanwendungen

Beratung

Das Verfahren

Die abgeschiedene Chromschicht ist in ihren Eigenschaften mit der konventionellen Hartchromschicht vergleichbar. Beim Strukturchromverfahren wird jedoch für bestimmte Funktionalitäten eine definierte Noppenstruktur erzeugt. Die Dicke der Hartchromschicht beeinflusst dabei die Ausprägung der Noppen. Hier können sowohl Rauheits – als auch Friktionsanforderungen nach Kundenwunsch abgebildet werden.

Einsatzgebiete

  • Umlenk- oder Laufrollen in Textilmaschinen
  • Schutz vor Abrasion in der Faden- oder Garnherstellung
  • Dekorative seidenmatte Chromschichten
  • Holzverarbeitende Industrie (Beständigkeit gegen Gerbsäure und Verschleiß)

Fertigungsmöglichkeiten


Einzelteile, Reparaturen und Kleinserien fertigen wir individuell nach Kundenwunsch in unseren manuellen Werkstätten. Hierzu stehen uns xx Einzelbäder in verschiedensten Abmessungen zur Verfügung.

Maximale Bauteilgröße Ø 500 mm ; Länge:  2000 mm
Maximales Bauteilgewicht 1t

Serienteile mit bis zu mehreren Millionen Stück pro Jahr fertigen wir auf unseren selbst entwickelten halb- oder vollautomatisierten Chromanlagen. Durch unsere einmalige Anlagentechnik gewährleisten wir gleichbleibend hohe Qualität und Wirtschaftlichkeit in allen Volumina.

Maximale Abmessungen Ø 200 mm ; Länge: 400 mm
Maximales Bauteilgewicht 2,5 kg

Eigenschaften

  • Hohe Härte
    ca. 850 – 1000 HV oder 65,5 – 68 HRc
  • Hoher Verschleißschutz
    > 5 mg/1000 U (Taber Abraser)
  • Gute Korrosionsbeständigkeit
    ab ca. 50 µm Schichtdicke nach DIN EN ISO 9227
  • NICHT toxisch
    Zugelassen für Lebensmittel- und Pharmaindustrie
  • Antiadhäsive Eigenschaften
    Schmutz- und wasserabweisend, Schutz gegen Kaltverschweisung
  • Individuell herstellbare Topographie
    Reduktion der Auflagefläche, verhindert Anhaftungen und Verklebungen

Für weitere Fragen steht Ihnen unser

Technologieberater gerne zur Verfügung.